Startseite Ausstellung Aussteller 2008
Aussteller 2008 Drucken E-Mail

Portraits der Aussteller des 4. BusinessForum Mittelstand:


A – E
Avira GmbH
BestPractice-IT
BÜROTEX GmbH
B&W-NetworX
Cisco Systems GmbH
cormeta ag
DIGI-ZEITERFASSUNG
EBI Computerlösungen
ekonomo
E-Plus Gruppe

F – I
FREYLER Industriebau GmbH
Fujitsu Siemens Computers
Häusler KG Systemhaus
hotel.de AG
IBM Deutschland GmbH
IHK.Online-Akademie
Initiative D21
IT + Media Group GmbH

J – R
JobScout24 GmbH
Lexus Forum Karlsruhe
Mobile Collaboration GmbH
Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG)
NetPlans GmbH
PATEV
plantronics GmbH
PROZEUS

S – Z
SAP Deutschland, Unternehmensbereich Mittelstand
Steinbeis-Europa-Zentrum
Steinbeis-Transferzentrum Mittelstand
Step Ahead AG
Toshiba Europe GmbH
Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) e.V.
Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD)

 

Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD)
Die Wirtschaftsjunioren setzen sich für eine freie Marktwirtschaft in sozialer Verantwortung ein. Sie fordern "Weniger Staat - mehr Privat" und befürworten marktwirtschaftliche Lösungen bei der Bewältigung gesellschafts- und wirtschaftspolitischer Probleme. Sie bekennen sich zum freien Welthandel und treten für eine stärkere Betonung der Eigenverantwortung im wirtschaftlichen und privaten Bereich ohne staatliche Bevormundung ein. In neuen Technologien erkennen sie Chancen zur Schaffung sicherer Arbeitsplätze und für die Humanisierung der Arbeitswelt. Sie wecken, festigen und fördern unternehmerisches Verantwortungsbewusstsein für die Gesellschaft und gesellschaftspolitisches Engagement auch außerhalb des Betriebes. Sie wollen Verantwortung in Selbstverwaltungsgremien der Wirtschaft - insbesondere bei den Industrie- und Handelskammern – übernehmen. Sie setzen sich für ein zeitgemäßes Unternehmerbild ein und stellen sich dem Dialog mit allen gesellschaftlichen Gruppen. Sie intensivieren und pflegen die geschäftlichen und gesellschaftlichen Kontakte untereinander. Sie eröffnen und fördern Chancen der persönlichen Weiterentwicklung und stärken den Gedanken der Solidarität untereinander.

Ihre Ziele wollen sie erreichen durch Gespräche, Vorträge, Diskussionen, Straßenbefragungen, regionale, nationale, internationale Konferenzen, Betriebsbesichtigungen und Informationsreisen und gezielte Informations- und Öffentlichkeitsarbeit.

Das Kompetenz-Symposium wird geleitet von den Wirtschaftsjunioren.

Weitere Informationen unter www.wjd.de.


Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG)
Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) unterstützt schon seit 1998 mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe bei der Einführung und Nutzung von E-Business-Lösungen. 25 regionale Kompetenzzentren für den elektronischen Geschäftsverkehr und ein Branchenzentrum für den Handel haben sich zu einem bundesweiten Netzwerk zusammengeschlossen. Sie werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert und kooperieren mit der Initiative PROZEUS, die ihr Wissen zum Thema Standards einbringt.

Das Netzwerk bietet dem Mittelstand vor allem 3 entscheidende Vorteile: breites Know-how im E-Business, Praxisnähe in den relevanten Themen des elektronischen Geschäftsverkehrs sowie Unabhängigkeit und Neutralität. Konkret können Unternehmen folgende Leistungen erwarten:
- Information für den Einstieg ins E-Business,
- Kompetenz in Spezialthemen für die individuelle E-Business-Anwendung
- Seminare, Workshops und Schulungen für die Qualifikation,
- Leitfäden, Checklisten und Best-Practice-Beispiele,
- Marktbeobachtungen, Dienstleister-Datenbanken und regionale Websites

Nutzen Sie das Informationsangebot oder besuchen Sie eines der Regionalen Kompetenzzentren in Ihrer Nähe!

Das eBusiness-Symposium wird geleitet vom NEG.

Weitere Informationen unter www.ec-net.de.

  nach oben ▲
PROZEUS

Die eBusiness-Initiative PROZEUS beantwortet seit knapp fünf Jahren Fragen von kleinen und mittleren Un­ternehmen (KMU) zu eBusiness-Standards im Mittelstand. eBusiness-Standards sorgen dafür, dass Unternehmensprozesse automatisiert, ohne Medienbrüche und damit schnell und effizient ablaufen. PROZEUS schafft hier Transparenz und hilft KMU, eBusiness-Kompetenz zu erlangen. GS1 Germany und IW Consult führen gemeinsam das Projekt PROZEUS mit Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) durch.

Das Standards-Symposium wird geleitet von PROZEUS.

Weitere Informationen unter: www.prozeus.de, GS1 Germany GmbH www.gs1-germany.de, REWE-Informations-Systeme GmbH www.rewe.de.

  nach oben ▲
SAP Deutschland, Unternehmensbereich Mittelstand
(Veranstaltungspartner des Weiterbildungs-Symposium) SAP verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Umgang mit Kunden und Partnern aus den unterschiedlichsten Regionen und Branchen. Schon heute kommen 65% der SAP Kunden aus dem Mittelstand. Das Engagement im Mittelstandsmarkt ist einer der Eckpfeiler der Unternehmensstrategie. SAP Mittelstand adressiert diese Zielgruppe mit passgenauen und zukunftssicheren Lösungen gemeinsam mit einem weltweiten Netzwerk qualifizierter Partner. Die SAP Mittelstandsorganisation ist damit mit seinen Kunden auf gleicher Augenhöhe und kann gemeinsam mit seinen Partnern Lösungen liefern, die ein starkes Fundament für Ihren Erfolg bieten.

SAP steht seit mehr als 30 Jahren für Innovation, Erfolg und Kreativität. Das Leistungsportfolio von SAP ebnet Unternehmen den Weg zu einer reibungslosen, standort- und zeitunabhängigen Zusammenarbeit zwischen Kunden, Partnern und Mitarbeitern. SAP-Lösungen optimieren all jene zentralen Geschäftsprozesse, die heute für den Erfolg entscheidend sind.

SAP ist Veranstaltungspartner des Weiterbildungs-Symposium.

Weitere Informationen unter www.sapmittelstand.com.

  nach oben ▲
hotel.de AG
Über www.hotel.de, dem führenden Online-Hotelreservierungsservice, buchen Sie 210.000 Hotels weltweit. Geschäftsreisende profitieren bei Firmen-Sonderraten doppelt mit Preisvorteilen von durchschnittlich 30%. Und mit Hilfe der adressgenauen Umkreissuche finden Sie schnell das passende Hotel in unmittelbarer Nähe zur Zieladresse, z.B. nahe des nächsten Geschäftstermins. Über die integrierte Kartenansicht sehen Sie den Ort Ihres Termins und ebenso die Lage der Hotels sowie deren Entfernung. So sparen Sie vor Ort Zeit und Geld.

Weitere Informationen unter www.hotel.de.


  nach oben ▲
DIGI-ZEITERFASSUNG

Das Unternehmen aus Leinfelden-Echterdingen hat sich auf mobile Zeiterfassungssysteme spezialisiert. Die Produkte für die Bereiche Bauwesen, Montage, Holz- und Metallbau werden als Hard- und Softwarelösungen angeboten und sind individuell einsetzbar. DIGI-Zeiterfassungssysteme sind kompatibel zu vielen Branchenlösungen und Frontsystemen und helfen mit, Zeit-Potentiale erfolgreich zu nutzen.

Weitere Informationen unter www.digi-zeiterfassung.de.


  nach oben ▲
EBI® Computerlösungen
Die Firma EBI® Computerlösungen mit Sitz in Karlsruhe Neureut, ist bereits seit 1990 als regional operierendes Systemhaus im EDV Bereich am Markt.

In einem Team von 14 Mitarbeitern kümmern sich acht Servicetechniker ausschließlich um die EDV Systeme der Kunden. EBI® Computerlösungen beschäftigt sich mit allen Fragen rund um die IT Landschaft, wie zum Beispiel einzelnen Arbeitsplätzen, Servern, mobilen Lösungen und vieles mehr. Dies umfasst die Beschaffung, die Konzeption und die Unterhaltung der EDV Anlagen der betreuten Firmen. Die Stärke des Unternehmens ist die kundenspezifische Beratung und anschließende Umsetzung der Firmenkunden-Wünsche. Aufgrund sehr großer und langjähriger Erfahrungen ist EBI® Computerlösungen in der Lage, nahezu jeden Bereich der EDV kompetent und sehr zuverlässig abzubilden.

„Wir wollen unseren Kundenstamm gerne um Firmen erweitern, die an einer partnerschaftlichen und langjährigen Zusammenarbeit interessiert sind“
, so der Firmeninhaber Michael Ebinger. Darüber hinaus ist Herr Ebinger noch als IT-Sachverständiger tätig.

Weitere Informationen unter www.ebi.de.



  nach oben ▲
ekonomo – Ihr Partner fürs Controlling 

ekonomo bietet seit 2004 maßgeschneidertes Controlling und Prozessmanagement als Konzept, Umsetzung oder externe Dienstleistung an.

„Wir verstehen uns – so das Controllerleitbild - als Lotse, der die Unternehmenssteuerung beherrscht und für den Kunden absolut transparent in die Praxis umsetzt.“ – so Firmengründer Dipl.-Bw. Steffen Geßner.

Dabei passt sich ekonomo äußerst flexibel den individuellen Anforderungen seines Kunden an und löst die Aufgabenstellung optimal für dessen Erfolg und für eine sichere Zukunft.

Weitere Informationen unter www.ekonomo.de.

  nach oben ▲
FREYLER Industriebau GmbH 
Ob als Generalunternehmer, als Stahlbau- oder als Fassadenspezialist: Der Name FREYLER steht seit 40 Jahren für Qualität, Innovation und eine hohe Kompetenz im Industrie- und Gewerbebau. Mit zwei Produktionswerken und zehn Standorten ist FREYLER bundesweit präsent und immer Nahe am Kunden.

Weitere Informationen unter www.freyler.de.

  nach oben ▲
Step Ahead AG 

Lösungen für Firmen die einzigartig sind: Als Softwarehersteller und Beratungshaus hat es sich die Step Ahead AG zur Aufgabe gemacht, mittelständischen Unternehmen moderne Softwarelösungen bereitzustellen, mit denen Sie in der Lage sind, messbar höhere Produktivität und Ertrag zu erzielen. Das erreichen wir, indem wir die Einzigartigkeit Ihres Unternehmens unterstützen. Konkret bedeutet dies, dass

- Ihre Mitarbeiter mit einem individuellen, auf ihre Anforderungen optimierten Arbeitsplatz die eigenen Aufgaben effizient durchführen und somit die eigene Produktivität steigern.

- Prozesse, Bereiche, Aufgaben und Verantwortungen unternehmensübergreifend unterstützt werden.

- durch einen messbaren Mehrwert ein Beitrag zu Ihrem Unternehmenserfolg geleistet wird.

Unsere Kunden sind branchenübergreifend mittelständische Unternehmen mit 2 bis 200 Anwendern aus den Bereichen Produktion und Handel hochwertiger Güter sowie Service- bzw. Dienstleistungs- und Projektgeschäft. Über 470 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen in Deutschland, Österreich und der Schweiz arbeiten bereits mit der ERP-Lösung Steps Business Solution oder setzen auf dem Step Ahead-Standard basierende Branchen- oder Individuallösungen ein.

Weitere Informationen unter www.stepahead.de.

  nach oben ▲
BestPractice-IT 
BestPractice-IT ist ein kontinuierlich wachsendes Transfer-Netzwerk, das 2003 in Deutschland gegründet wurde. Über das umfassendes Medienportfolio und die Website erreicht BestPractice-IT mehr als eine Million Verantwortliche aus dem Mittelstand. Damit gehört es zu den interaktionsstärksten Transfernetzwerken für den Mittelstand in Europa. In Deutschland wird das BestPractice-IT Netzwerk heute als „Quasi-Standard“ für den konsequenten Einsatz von IT in mittelständischen Unternehmen gesehen. Als unabhängiger Impulsgeber und Wegbereiter für die Modernisierung und Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen durch den gezielten Einsatz und die konsequente Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien steht BestPractice-IT unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi).

Kernkompetenzen:
- Seit fünf Jahren identifiziert BestPractice-IT neutrale Best-Practice-Beispiele von kleinen, mittleren und mittelständischern Unternehmen in Deutschland und seinen Nachbarländern. Diese Anwendungsbeispiele verdeutlichen eindrucksvoll, wie Geschäftsprozesse mithilfe moderner IT in diesen Unternehmen verbessert und damit auch deren Wettbewerbsfähigkeit gesteigert werden konnten.

- BestPractice-IT stellt diese Beispiele praktischer IT-Anwendung aus einem breiten Spektrum von Branchen, Unternehmensgrößen und Einsatzbereichen Entscheidern mittelständischer Betriebe zur Nachahmung zur Verfügung.

Dialogpartner:
-
BestPractice-IT steht in engem Dialog mit mehreren tausend Unternehmen in Deutschland und entwickelt auf Basis von Befragungen IT-Benchmarks. Diese Gespräche und Analysen wiederum sind die Grundlage für konkrete Erkenntnisse bezüglich des Status des IT-Einsatzes in mittelständischen Unternehmen.

- BestPractice-IT führt ferner einen intensiven Dialog mit der IT-Industrie. Hier nimmt BestPractice-IT unter anderem Einfluss auf die Entwicklung mittelstandsspezifischer Lösungskonzepte.

- BestPractice-IT tauscht regelmäßig Informationen mit Interessensvertretungen sowohl des Mittelstands als auch der IT-Industrie aus und unterstützt deren Informationsauftrag – auf nationaler und europäischer Ebene.


BestPractice-IT ist führender Veranstaltungspartner des 4. BusinessForum Mittelstand und leitet das Weiterbildungs-Symposium.

Mehr Informationen unter www.bestpractice-it.de.

  nach oben ▲
Mobile Collaboration GmbH 
Abbildung von Geschäftsprozessen auf mobilen Endgeräten jeder Art, Informationen in real-time – hierfür bietet die Mobile Collaboration GmbH die Plattform. „Unsere User haben Erfolg europaweit“, so das Ettlinger Software- und Beratungshaus. Die erfolgreiche Zusammenarbeit umschließt dabei große Marken im Handel (Tesco, Carrefour), im Dienstleistungssektor (EDF, Sky) und in der Industrie (General Motors, Merial, LUX).

Weitere Informationen unter www.mobile-collaboration.com.
  nach oben ▲
Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU) e.V. 

Im Verband deutscher Unternehmerinnen e.V. sind rund 1600 Unternehmerinnen organisiert. Sie erwirtschaften zusammen einen Jahresumsatz von 50 Milliarden Euro und beschäftigen über 320.000 Mitarbeiter in Deutschland. Der VdU wurde 1954 in Köln als Vereinigung von Unternehmerinnen (VvU) gegründet. Er ist der größte deutsche Wirtschaftsverband, der branchenübergreifend die Interessen insbesondere mittelständischer Unternehmerinnen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung vertritt. Seit mehr als 50 Jahren setzt er sich erfolgreich dafür ein, dass die Stimme der Unternehmerinnen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft angemessen Gehör findet. Der Verband ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt und Partner im nationalen Pakt Frauen in MINT-Berufen. Das Excellence-Symposium wird geleitet vom Verband deutscher Unternehmerinnen e.V.

Das Excellence-Symposium wird geleitet vom Verband deutscher Unternehmerinnen e.V.

Weitere Informationen unter www.vdu.de, Verbandsorgan: DIE Unternehmerin

  nach oben ▲
Steinbeis-Europa-Zentrum 

Das Steinbeis-Europa-Zentrum (SEZ) wurde 1990 auf Initiative des Europabeauftragten des Wirtschaftsministers des Landes Baden-Württemberg gegründet und hat zur Aufgabe, den Unternehmen den Weg nach Brüssel zu erleichtern und sie in Fragen der europäischen Forschungs- und Technologieprogramme und Technologiekooperationen zu unterstützen. Mit Standorten in Stuttgart und Karlsruhe unterstützt das SEZ Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei der Antragstellung und Durchführung grenzüberschreitender Projekte, in Fragen europäischer Förder- und Technologieprogramme und europäischer Unternehmenskooperationen.

Das SEZ bietet öffentlichen Auftraggebern Lösungen aus erster Hand. Es berät in Fragen europäischer Fördermittel, zum Thema Entrepreneurship, zu regionalen Zukunftsstrategien und ist kompetent in der Organisation europäischer Veranstaltungen. Dabei kooperiert es mit regionalen Wirtschaftsförderern, den Landesministerien (WM, MWK) und Bundesministerien (BMBF, BMWi). Es vernetzt Baden-Württemberg mit den Regionen Europas und unterstützt damit qualifiziert die Arbeit des Europabeauftragten des Wirtschaftsministers.

Das Steinbeis-Europa-Zentrum ist die Nationale Kontaktstelle für KMU in Baden-Württemberg. Zugleich agiert es als EU-Beratungsstelle für die Hochschulen in Baden-Württemberg. Seit dem Jahr 2008 ist das SEZ Partner im Enterprise Europe Network der Europäischen Kommission.

Das Innovations-Symposium wird geleitet vom Steinbeis-Europa-Zentrum.

Weitere Informationen unter www.steinbeis-europa.de.

  nach oben ▲
Initiative D21 
Die Initiative D21 ist Europas größte Partnerschaft von Politik und Wirtschaft für die Informationsgesellschaft. Sie umfasst ein parteien- und branchenübergreifendes Netzwerk von 200 Mitgliedsunternehmen und -institutionen sowie politischen Partnern aus Bund, Ländern und Kommunen. Ihr Ziel ist es, die Informationsgesellschaft in Deutschland des 21. Jahrhunderts zu stärken. Mit ihren gemeinnützigen Projekten setzt sich die Initiative D21 dabei insbesondere für mehr "Digitale Integration", "Digitale Kompetenz" und "Digitale Exzellenz" ein.

Weitere Informationen unter www.initiatived21.de.

  nach oben ▲
plantronics GmbH 
Seit über 40 Jahren entwickelt Plantronics innovative Headset-Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche wie z.B. Telefone, Notebooks, Entertainment- und Musik-Anwendungen. Das Produktangebot erstreckt sich über zahlreiche Märkte und Bereiche, z. B. Büro, Callcenter, Mobile Kommunikation, Entertainment und Home Office.

Weitere Informationen unter www.plantronics.com.

  nach oben ▲
Fujitsu Siemens Computers 

Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Infrastruktur Hersteller und zugleich Marktführer in Deutschland. Mit seinem strategischen Fokus auf innovativen Mobility und Dynamic Data Center Produkten, Services und Lösungen bietet das Unternehmen eine einzigartige Bandbreite an Produkten - vom Notebook über Desktops bis hin zu IT Infrastrukturlösungen und Services. Fujitsu Siemens Computers ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens präsent, der Bereich Infrastructure Services ist in etwa 170 Ländern weltweit tätig. Das Unternehmen profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Im Fokus stehen die spezifischen Anforderungen seiner Kunden: Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden. Fujitsu Siemens Computers zählt über den ganzen Lebenszyklus eines Produkts hinweg zu den Pionieren beim Einsatz von umweltbewussten Technologien und Prozessen und ist Mitglied der „Climate Savers Computing Initiative“, „Green Grid“ Organisationen und der "Global Compact" Initiative der Vereinten Nationen.

Weitere Informationen unter www.fujitsu-siemens.de.


IT + Media Group GmbH

Die IT + Media Group GmbH versteht sich als professioneller IT-Partner in der Region Mittelbaden. Sie bietet Ihren Kunden ein breites Leistungsspektrum von der IT-Beratung über Verkauf von Hard- und Software, IT-Support, Netzwerkaufbau und Sicherheitstechnik bis hin zur Internetprogrammierung und Kundenhotline an. Die rund 30 Techniker der Firma betreuen dabei nicht nur Server und PCs mit Microsoft-Betriebssystem, sondern genauso Linux-Anlagen und Apple-Macintosh-Computer.

Speziell für Kunden mit komplexer Server- und Anwendungsstruktur bietet die IT + Media Group die „Virtualisierung“ der Systeme und ermöglicht ein enormes Einsparpotenzial bei Hardware- und Energiekosten bei gleichbleibender Performance für den Kunden. Mehr (Kosten-) Effizienz versprechen auch „Tunnel“-Lösungen im Internet, die zum Beispiel verschiedene Filialen oder Außendienstmitarbeiter mit der zentralen Datenhaltung verbinden, ohne dass die Datensicherheit gefährdet wird. Mit seiner professionellen Sicherheitstechnik und täglich sich selbst aktualisierenden Virenschutzprogrammen oder Spam-Filtern sorgt die IT+Media Group für bestmögliche Sicherheit.

Speziell für kleine und mittelständische Firmen, Rechtsanwälte, Architekten oder Ärzte bietet die IT-Media Group die Komplettbetreuung von der ersten Beratung, Beschaffung, über Netzwerkaufbau, und  -Betreuung bis zum regelmäßigen Wartungsvertrag an. Großkunden werden von der IT + Media Group durch eine technische Hotline an 365 Tagen, rund um die Uhr betreut.

Weitere Informationen unter www.it-media-group.de.

Fujitsu Siemens Computers in Zusammenarbeit mit dem Partner IT+Media Group sind Veranstaltungspartner des Perfomance-Symposiums



  nach oben ▲
IBM Deutschland GmbH - Lösungen und Produkte für den Mittelstand 
Die IBM Geschäftsstelle Mittelstand ist in fünf Regionen Deutschlands ansässig und bietet effiziente sowie einfach einzusetzende IT-Lösungspakete aus Hardware, Software und Dienstleistungen, die auf die unterschiedlichen Branchen und Anforderungen mittelständischer Unternehmen zugeschnitten sind.
IBM arbeitet im Mittelstand eng mit regionalen Geschäftspartnern zusammen, die über Branchen-Know-how und IBM Produktwissen verfügen und beim Kunden vor Ort präsent sind. Gemeinsame IT-Lösungspakete umfassen branchenspezifische Anwendungen der Partner, die je nach Bedarf mit Beratung, Hardware, Software, Webhosting und Finanzierungsdienstleistungen von IBM kombiniert werden.
Zusätzlich betreuen IBM Vertriebsleiter und ihre Teams in fünf geografischen Vertriebsregionen kleine und mittlere Unternehmen direkt vor Ort. Parallel gewährleisten IBM Partnership Solution Center (PSC) in Stuttgart, München, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Hamburg und Berlin die Unterstützung der IBM Geschäftspartner und Kunden in der jeweiligen Region.
Das IBM Express Advantage Portfolio besteht aus speziellen Angeboten aus Hardware, Software, Services und Finanzierung, die auf die Anforderungen mittelständischer Unternehmen zugeschnitten sind: Sie sind benutzerfreundlich, lassen sich schnell installieren, einfach verwalten und bequem erweitern.

Weitere Informationen unter www.ibm.com/de/mittelstand.


NetPlans GmbH


NetPlans GmbH ist seit Jahren als beratendes und ausführendes Unternehmen rund um das Thema innovative Lösungen im Bereich IT tätig. Mit ihrer langjährigen Erfahrung realisiert die NetPlans GmbH europaweit Projekte von individuellen Infrastrukturen bis zu großen Rechenzentren. Dabei werden die Lösungen stets mit hochwertigen Produkten modernster Technik entwickelt. Um dies zu gewährleisten, arbeitet das Unternehmen eng mit namhaften Herstellern zusammen. NetPlans berät und entwickelt Technologiekonzepte für alle Unternehmensgrößen. Dabei werden die Lösungspakete exakt auf den Kunden und seinen Bedarf zugeschnitten, ganz gleich, ob es sich um Anforderungen aus den Bereichen Infrastructure, Storage, Security, Rechenzentren oder Inhouse Hosting handelt: Das Portfolio von NetPlans beinhaltet alle zentralen Themen der heutigen IT.
Ein modulares Servicekonzept rundet die Leistungen von NetPlans ab und bietet neben einer kompletten Servicelösung auch die Möglichkeit, einzelne Servicemodule individuell und ganz nach Bedarf zu kombinieren. Ob es sich um schnelle und unbürokratische Hilfe bei telefonischen Anfragen oder um die automatisierte Durchführung von umfangreichen Wartungen handelt. Der Kunde entscheidet, welche Leistung er wirklich braucht, für jedes System und jede Anwendung. NetPlans erstellt das für jedes Unternehmen am besten geeignete Servicekonzept.

Weitere Informationen unter www.netplans.de.

Das Management-Symposium wird geleitet von der IBM Deutschland GmbH mit freundlicher Unterstützung der NetPlans GmbH.






  nach oben ▲
JobScout24 GmbH 
Die Online-Stellenbörse JobScout24 bietet 3,36 Millionen Nutzern monatlich (ACTA 2007) über 23.000 Stellenangebote. Arbeitnehmer begleitet JobScout24 durch das Berufsleben mit zahlreichen Services für Jobsuche und Bewerbungsprozess sowie Informationen über den Arbeitsmarkt. Intuitive Benutzeroberfläche, relevante Vorselektion der Suchergebnisse und praktische Zusatzfunktionen machen den Findevorgang einfach und „alltagskompatibel“. Personalverantwortliche finden bei JobScout24 eine Vielzahl von Instrumenten für die zeitgemäße Suche nach Fach- und Führungskräften – von der Online-Stellenanzeige über Print-Online-Kombinationen bis hin zu crossmedialem Employer Branding. Zum reichweiten­starken Kooperationsnetzwerk von JobScout24 zählen die FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND renommierte Fachtitel wie Horizont, PR Report, Computer Zeitung oder die Rundschau für den Lebensmittelhandel sowie die Portale T-Online, freenet und Chip. Die Mitgliedschaft in der European Recruitment Alliance (ERA) rundet das Angebot von JobScout24 ab.

Als einer der Pioniere für E-Recruiting steht die JobScout24 GmbH seit 10 Jahren für Transparenz und Orientierung im Arbeitsmarkt. Unter ihrem Dach sind die Marken JobScout24 und Jobs.de vereint. Damit verfolgt die JobScout24 GmbH als einer der ersten Anbieter im Markt durch das Zusammenspiel von Online-Stellenbörse JobScout24 und Jobsuchmaschine Jobs.de (www.jobs.de) eine ganzheitliche Produktstrategie.

Weitere Informationen unter www.jobscout24.de.
  nach oben ▲
Cisco Systems GmbH 
Cisco Systems, Inc. (NASDAQ: CSCO) mit Hauptsitz in San Jose (CA) ist mit 34,9 Milliarden US-Dollar Umsatz (28. Juli 2007) weltweit führender Anbieter von Networking-Lösungen für das Internet. Die deutsche Niederlassung Cisco Systems GmbH hat ihren Sitz in Hallbergmoos bei München und Büros in Eschborn bei Frankfurt am Main, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart und Berlin. Cisco-Produkte werden in Europa von der Cisco Systems International BV geliefert, eine Tochtergesellschaft im vollständigen Besitz der Cisco Systems, Inc.

Weitere Informationen unter www.cisco.de/mittelstand.



Häusler KG Systemhaus

Sie sind Inhaber oder IT-Verantwortlicher eines Unternehmens! Als solcher muss Ihnen eine optimale und kosteneffektive IT-Infrastruktur, die Ihre Wettbewerbsstärke und Innovationskraft bestmöglich unterstützt, am Herzen liegen. Unsere herstellerunabhängigen Experten beobachten für Sie fortlaufend die sich schnell drehende IT-Welt und leiten daraus die für Sie besten Konzepte und Lösungsvorschläge ab – passend zu Ihrer Unternehmensgröße und Situation. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung verfügen wir über ein tiefes Verständnis für Unternehmensabläufe, kombiniert mit einer guten Portion Pragmatismus, um die Dinge für Sie zu vereinfachen.
Unser Dienstleistungsspektrum deckt dabei die gesamte Bandbereite ab: von der PC-Wartung bis zu Managed Services. Wir kümmern uns um die Verfügbarkeit, Leistungsfähigkeit und Flexibilität Ihrer IT-Lösungen, Ihrer Hard- und Software und setzen unsere Kenntnisse und Erfahrungen methodisch, zielorientiert und zuverlässig in Bereichen wie Server und Storage, Netzwerk und Kommunikation sowie Printing- und Image-Lösungen, Desktops und Mobile Solutions ein.

Die Mitarbeiter der Häusler KG Systemhaus sind von internationalen Herstellern zertifiziert. So leisten wir nicht nur Garantie, gemeinsam mit Ihnen Ihre technischen Ziele zu erreichen, sondern sorgen außerdem dafür, dass sich Ihre IT-Investitionen für Sie jederzeit rechnen! Häusler KG Systemhaus – Ihr zuverlässiger IT-Partner für Wettbewerbsstärke und Innovationskraft!

Weitere Informationen unter www.haeusler-itk.de.

Das Kommunikations-Symposium wird geleitet von der Cisco Systems GmbH in Zusammenarbeit mit dem Häusler KG Systemhaus.


   nach oben ▲
 Toshiba Europe GmbH; Computersysteme DACH 
Als Hersteller von mobilen PCs für unterschiedlichste Zielgruppen verfügt das Unternehmen über alle Schlüsseltechnologien zur Entwicklung und Fertigung von Computersystemen und integriert dank der hohen Innovationskraft aktuelle Trends und Technologien zeitnah in neue qualitativ hochwertige Produktkategorien. Digitale Konvergenz und mobiles Entertainment finden beispielsweise in der Produktkategorie Qosmio, einem AV-PC mit TV-Funktionalität, ihre Umsetzung. Das breit angelegte Produktportfolio umfasst leistungsstarke Mobil-PCs für den professionellen Anwender, Ultra-Portables und Tablet PCs sowie Notebooks als Multimedia- oder Entertainment-Zentralen.

Die Produktpalette deckt im Business-Bereich das Anforderungsprofil industrieller Großkonzerne ebenso ab wie die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen. Im Consumer-Segment runden Notebooks als mobile Begleiter oder auch als Desktop-Replacement mit Multimedia- und Entertainment-Funktionalitäten das Angebot ab. Mit umfassenden Serviceleistungen und Finanzierungsmodellen differenziert sich Toshiba deutlich vom Mitbewerb. Deutscher Firmensitz ist Neuss. Weltweit sind über 190.000 Mitarbeiter bei dem Technologiekonzern beschäftigt, bei der Toshiba Europe GmbH in Neuss – inklusive des Standortes Regensburg – 610 Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter http://computer.toshiba.de



BÜROTEX GmbH

Das branchenunabhängige, 1983 gegründete Systemhaus BÜROTEX GMBH gehört mit 240 Mitarbeitern, davon 140 Servicetechnikern zu den führenden Handels- und Beratungsunternehmen für Informationstechnologie (IT) in Baden-Württemberg.

Zur Unternehmensgruppe BÜROTEX gehören neben dem Systemhaus noch die BÜROTEX metadok GmbH, DMS- Archivierungsspezialist seit 1992; die Scan Profi GmbH; die BÜROTEX IT Solutions GmbH, BÜROTEX LIVE SYSTEMHAUS in München und die Staack Data-Media GmbH.

BÜROTEX liefert neben dem IT-Vertrieb auch europaweite Servicelösungen bzw. weltweite Servicelösungen im Druckbereich und maßgeschneiderte IT-Lösungen mit dem Schwerpunkt auf der Optimierung kunden- und vertriebsorientierter Geschäftsprozesse. Darüber hinaus bieten wir eine ASP-Lösung für Dokumenten Management Systeme & Email-Archivierung an. Weitere Spezialgebiete sind Storage-, Citrix-, Druck- VoIP-, VMware-Lösungen und Managed Services.

Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden maßgeschneiderte IT-Lösungen und unterstützen somit deren Geschäftsprozesse.

In den verschiedensten Branchen hat sich BÜROTEX mit seinem Beratungs- und Implementierungs-Know-how innerhalb der letzten 25 Jahre einen Namen gemacht. Dies zeigt auch die aktuelle Anwenderumfrage aus dem Jahr 2008 der Zeitschriften ChannelPartner und COMPUTERWOCHE. BÜROTEX hat in der Umsatzklasse Systemhäuser bis 50 Millionen € mit der Note 1,73 den 2. Platz "Die kundenfreundlichsten Systemhäuser Deutschlands" erreicht.

Weitere Informationen unter www.buerotex.de.

Toshiba Europe GmbH in Zusammenarbeit mit der BÜROTEX GmbH sind Veranstaltungspartner des Mobility-Symposiums



  nach oben ▲
 E-Plus Gruppe 
Die E-Plus Gruppe ist der Herausforderer im deutschen Mobilfunkmarkt: Einfache, auf tatsächliche Kundenbedürfnisse zugeschnittene Angebote, die Entkopplung von subventionierten Endgeräten und Tarifen sowie eine deutliche Senkung der Minuten- und Datenpreise gehen auf Initiative desdrittgrößten deutschen Mobilfunkers zurück. Durch innovative Geschäftsmodelle, moderne Strukturen und starke Partnerschaften konnte die E-Plus Gruppe ihre Marktposition deutlich ausbauen und wächst schneller und profitabler als der Markt.

Seit 2005 hat sich die E-Plus Mobilfunk GmbH und Co. KG mit zielgruppengerechten Angeboten zur Markenfamilie entwickelt und als erstes Mehrmarkenunternehmen im deutschen Mobilfunk neue Wege beschritten. Dazu zählen Eigenmarken wie BASE, simyo, AY YILDIZ und vybemobile sowie starke Partnern wie MedionMobile (Aldi Talk). 16,2 Millionen Kunden telefonieren, simsen oder versenden Daten im Netz der E-Plus Gruppe. Die Gruppe beschäftigt bei einem Jahresumsatz von rund 3 Milliarden Euro (2007) über 2.350 Mitarbeiter (FTE) in Deutschland.

Weitere Informationen unter www.eplus-gruppe.de.

    nach oben ▲
 cormeta ag 
Als SAP Channel Partner bietet die cormeta ag eigen entwickelte und in der Praxis erprobte SAP Business All-in-One-Lösungen für den technischen (Groß-)Handel, Kfz-Teile- und Reifenhandel (TRADEsprint), die Nahrungsmittelindustrie (FOODsprint), die pharmazeutische Industrie (PHARMAsprint), die Kosmetikindustrie/-handel (BEAUTYsprint), die Textilwirtschaft (FASHIONsprint) sowie die Versorgungswirtschaft (VUsprint basierend auf SAP Utilities) an. Die cormeta ag - ISO 9001 zertifiziert - ist mit ihren integrierten Lösungen, innovativen Produkten und umfangreichen Serviceangeboten seit mehr als zehn Jahren auf mittelständische Kunden spezialisiert.

Daneben stehen für SAP-Anwender die Add-Ons CREFOsprint, KVsprint, ABSsprint, CGsprint und TRIMAHNsprint für ein integriertes Debitorenmanagement zur Verfügung. Die Module unterstützen die Qualifizierung von Debitoren, das Management von Kreditversicherungen, die Abwicklung von Inkassoverfahren, die Verwaltung verkaufter Forderungen sowie das gerichtliche Mahnverfahren.
 
Die cormeta ag ist ein Unternehmen der command Gruppe mit Sitz in Ettlingen. cormeta beschäftigt am Hauptsitz und in den Niederlassungen Berlin und Hamburg 103 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 07/08 (Ende 30.04.2008) konnte die cormeta einen Umsatz von 18,4 Millionen Euro erzielen.

Weitere Informationen unter www.cormeta.de.  

  nach oben ▲
 PATEV  
ist Pionier für strategisches IP-Management in Deutschland und Europa. Seit Mitte der 90er wurde in Deutschland das betriebswirtschaftliche Management von uns etabliert. PATEV ist heute in diesem Markt das führende Unternehmen in Europa. Wir bündeln unsere Aktivitäten für Patentbewertung/IP-Management und Patentverwertung/Technologieakquisition in zwei Kompetenzzentren mit über 50 Mitarbeitern.
Die Experten von PATEV haben neben der Qualifizierung im IP-Management einen naturwissenschaftlich-technischen oder betriebswirtschaftlichen Hintergrund.
Wir haben langjährige Branchenerfahrung in den Bereichen Maschinenbau, Automotive, Elektrotechnik, Software/Kommunikationstechnik, Life Science, Physikalische Technik und Chemie.

Weitere Informationen unter www.patev.de.
  nach oben ▲
 IHK.Online-Akademie  
Die IHK.Online-Akademie ist das E-Learning-Portal der deutschen Industrie- und Handelskammern. Hier finden Sie einen Überblick über die Online-Qualifizierungsangebote der IHKs und ihrer Bildungszentren.

Per Mausklick können Informationen wie Veranstaltungsbeschreibungen, -orte und -termine sowie die entsprechenden Ansprechpartner abgerufen werden. Interessierte können sich online anmelden oder weitere Informationen anfordern.

Online-Veranstaltungen bestehen in der Regel aus Präsenztagen, einer Lerngruppe, schriftlichen Begleitmaterialien und werden von einem Teletutor begleitet. Industriemeister, Fachwirte, Betriebswirte, Bilanzbuchhalter und Kaufleute lernen im Bildungszentrum und in virtuellen Räumen der IHK.Online-Akademie. Projekte, Aufgaben, Vorbereitungen auf Prüfungen und den Unterricht werden individuell oder in Gruppen mit den Kommunikationsinstrumenten der Lernplattformen bearbeitet.

Die IHK.Online-Akademie ist Veranstaltungspartner des Infrastruktur-Symposium.

Weitere Informationen unter www.ihk-online-akademie.de.

  nach oben ▲
 Avira GmbH  
Avira ist ein weltweit führender Anbieter selbst entwickelter Sicherheitslösungen für den professionellen und privaten Gebrauch. Das Unternehmen gehört mit mehr als zwanzigjähriger Erfahrung zu den Pionieren in diesem Bereich.

Der Sicherheitsexperte unterhält mehrere Unternehmensstandorte in Deutschland und pflegt Partnerschaften in Europa, Asien und Amerika. Im Hauptsitz in Tettnang am Bodensee beschäftigt Avira als einer der größten regionalen Arbeitgeber mehr als 180 Mitarbeiter. Ein signifikanter Sicherheitsbeitrag ist Avira AntiVir Personal, das millionenfach bei Privatanwendern im Einsatz ist.

Zu den nationalen und internationalen Kunden zählen namhafte börsennotierte Unternehmen sowie Bildungseinrichtungen und öffentliche Auftraggeber. Neben dem Schutz der virtuellen Umgebung kümmert sich Avira durch Fördern der Auerbach Stiftung um mehr Schutz und Sicherheit in der realen Welt.

Weitere Informationen unter www.avira.de.
  nach oben ▲
 B&W-NetworX  
Viel Grips in Lösungen, anstatt viel Geld in Hardware ... zu stecken ist seit mehr als acht Jahren das Motto des IT Systemhauses B&W-NetworX GmbH & Co.KG aus Baden Baden / Rastatt.
Der Anspruch unserer Kunden ist es Ihre eigene IT Infrastruktur zu kennen und zu verstehen: auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Konzepte, vom Entwurf über Implementierung, bis hin zu Pflege und Support aus einer Hand zu bekommen.

Wir betreuen das Kapital unserer Kunden - ihre Daten und ihr gespeichertes Wissen. Auf dieser Verantwortung für Datensicherheit und Datenschutz basiert das Verhältnis von B&W-NetworX zu seinen Kunden. Lernen Sie uns auf dem Businessforum Mittelstand kennen. Überzeugen Sie sich direkt von der Beratungs- und Servicequalität und erhalten Sie einen Überblick über das Leistungsspektrum der BW-NetworX. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Weitere Informationen unter www.bw-networx.net.

  nach oben ▲
 Steinbeis-Transferzentrum Mittelstand Bischweier 
Das Transferzentrum ist eines von über 700 Steinbeis Unternehmen. Seine UnternehmerProjekte organisieren den Wissens- und Technologietransfer und sichern damit die Zukunft der Unternehmen, verbessern ihre Markt- und Wettbewerbsfähigkeit, sorgen für Nachfolge und führen zu Existenzgründungen. Sie erleichtern den Zugang zum internationalen Steinbeis-Netzwerk und berücksichtigen die Angebote der kommunalen Wirtschaftsförderer sowie die der Kammern, Innungen und Verbände. UnternehmerProjekte unterstützen die marktorientierte Unternehmensentwicklung (aktuell: Online-Kommunikation, Unternehmenskultur, Führung, Gesundheitsmanagement, demografische Faktoren). Erfahrungsschwerpunkte der Projektleiter sind Bau (z.B. Baustoffe, Baubeschlag, Gebäudesicherheit, Farben), Automobil, Möbel, Druckerei, Medien, IT-Dienstleistungen und Hausgeräte – in der kompletten Prozesskette (Industrie, Handel und Handwerk bzw. Dienstleistung). Zum Angebot gehören z.B. UnternehmerDialog (Kurzberatung), PraxisImpuls, ProjektStudie, ProjektBegleitung und ProjektManagement.

Weitere Informationen unter www.stz-mittelstand.de.

Das Steinbeis-Transferzentrum Mittelstand ist Veranstaltungspartner des Risikomanagement-Symposiums.

  nach oben ▲
 Lexus Forum Karlsruhe 
Mit der Eröffnung unseres Lexus Forums sind wir die Verpflichtung eingegangen, nicht nur hervorragende Automobile der  Luxusklasse anzubieten und zu verkaufen, vielmehr unser wertvollstes Gut, Sie, von der Außergewöhnlichkeit unseres Hauses in puncto Kundenzufriedenheit,
Exklusivität und Kompetenz nicht nur zufrieden zu stellen, sondern zu begeistern.

So haben wir, täglich aufs Neue, an uns selbst den Anspruch gesetzt, unsere Arbeit zu überdenken und stets den Weg der Verbesserung zu gehen. Gerne würden wir Sie davon persönlich überzeugen – im Lexus Forum Karlsruhe. Erleben Sie eine Oase der Ruhe und schauen Sie sich in aller Ruhe um und erfahren Sie alles rund um die Marke Lexus. Sie werden begeistert sein.

Willkommen bei Lexus – Willkommen im Lexus Forum Karlsruhe
Ihr Team vom Lexus Forum Karlsruhe  

Weitere Informationen unter www.lexusforum-karlsruhe.de.

Weitere Partner folgen in Kürze.
(Stand 01. Oktober 2008; Änderungen vorbehalten).
 

Partner 4. BusinessForum


 
 

 

 
 
 
 powered by: